Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von DATALOGO Produkt+Loesung EK. 

In unserem externen Onlineshop gelten gesonderte AGB.


1.0  Vertragsbestimmende Erklärungen

Alle Lieferungen, Leistungen, Angebote und Erklärungen der Firma DATALOGO Produkt+Loesung EK (im weiteren Datalogo genannt), erfolgen unabhängig von der Art des Rechtsgeschäftes ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB. Die AGB von Datalogo bilden jeweils einen untrennbaren Bestandteil ihrer Verträge, und zwar auch dann, wenn in der betreffenden Vertragsurkunde nicht gesondert auf sie verwiesen wurde. Bei telefonischen Kontakten reicht ein mündlicher Hinweis auf unsere stets auf unserer Webseite öffentliche AGB. Im Falle elektronischer Datenübertragung sind die empfangenen Daten verbindlich. Informationen der Fa. Datalogo stellen lediglich eine Basis zur Abgabe des oder der Angebote des Kunden dar, sie sind nicht als Angebote zu werten. Entgegenstehende oder von den AGB abweichende Bedingungen sind für Datalogo nicht verbindlich, es sei denn, sie werden von Datalogo ausdrücklich anerkannt und schriftlich bestätigt.


2.0  Leistungserbringung

Datalogo wird ihre Leistungen nach den erhaltenen Informationen des Kunden fachgerecht erbringen. Der Kunde hat in seinem Auftrag alle für die Leistungserbringung von Datalogo erforderlichen und wesentlichen Daten und Umstände anzugeben. Soweit dies mangels Kenntnis oder Erfahrung des Kunden nicht möglich ist oder sonst nicht spezifiziert wird, bearbeitet Datalogo den Auftrag nach bestem Können und Vermögen gemäß Branchenerfahrung. Der Kunde ist auf Nachfrage über leistungsbestimmende Faktoren zu unverzüglicher Auskunft verpflichtet. Verzögerungen oder Leistungsmängel, die auf unrichtigen oder verspäteten Informationen des Kunden beruhen, entbinden diesen nicht von der Zahlung des vereinbarten Entgeltes. Eventueller hierdurch bedingter Mehraufwand ist Datalogo ebenso wie im Falle von Änderungen nach Auftragserteilung zu vergüten. Die erbrachte Leistung von Datalogo wird grundsätzlich in elektronischer Form übermittelt. Ein Anspruch auf körperliche Lieferung besteht nur nach ausdrücklicher Vereinbarung. Es gelten die vereinbarten Lieferfristen für die Leistungen von Datalogo. Eine Überschreitung von bis zu 8 Tagen gilt noch als fristgerecht.


3.0  Ablehnung von Aufträgen
Datalogo behält sich ausdrücklich vor, Aufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4.0  Auskünfte, Angebote, Kostenvoranschläge
Alle Angebote und Kostenvoranschläge von Datalogo verstehen sich unverbindlich und freiblei